Am Wochenende des 25.-27.06.2021 fand das erste von insgesamt fünf Wochenenden dieser Fortbildung in der Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg statt. Ein Ziel der Fortbildung für  Ehrenamtliche und Selbstständige ist das sichere Anleiten erlebnispädagogischer Aktionen mit Gruppen.

15 junge Erwachsene erlebten als Teilnehmende an diesem Wochenende was ein Erlebnis spannend und sicher macht und wie mit persönlichen Grenzen fachgerecht umgegangen werden sollte. Im Fokus des Wochenendes standen, neben der Theorie zur Material- und Knotenkunde, natürlich auch das Klettern an der hauseigenen Kletterwand und größere Kooperationsspielen auf dem JuBi- Gelände. Komfortzonenerweiterung konnte praktisch während des blinden Waldgangs und auf den neuen Balancierbalken des JuBi-Geländes gesammelt werden.  Abwechselnd saß die Gruppe im strahlenden Sonnenschein  oder am Lagerfeuer beieinander, um theoretische Einheiten zu Grundlagen der Gruppenpsychologie und Reflektionsmöglichkeiten von der Leitung erklärt zu bekommen. Die Abenteuer- und Erlebnispädagogik -Fortbildung, findet bereits seit vielen Jahren mit dem Bildungsreferat der JuBi in Kooperation mit dem Amt für Jugendarbeit aus Schwerte statt. Ein zweiter Fortbildungskurs wird außerdem nächstes Jahr, simultan zur laufenden Fortbildung angeboten, auch aufgrund der hohen Nachfrage im Erlebnispädagogischen Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.